Hai Attacke am Großen Brombachsee

Ein ruhiger, sonniger Samstagmorgen im Juni 2017, es weht eine leichte Brise bei angenhmen 24 C° und ich freue mich auf den Tag.

Da Marion arbeiten musste fuhr ich alleine zum Boot und ging um ca. 11:00 segeln. Nach 2h wollte ich eine Pause machen um etwas zu essen und ein wenig zu chillen, ich überlegte wo ich das am entspanntesten tun könnte.

Da der Wind auch eine Pause einlegte und einschlief, entschied ich mich dafür an der äußeren Manöverboje im Yachthafen in Enderndorf fest zu machen. Die Entscheidung fiel aus zweierlei Gründen. Ich musste  Marion gegen 16:00 am Steg an der Sliprampe abholen und ich wollte die Rampe und den Steg nicht mehrere Stunden blockieren.

Also Segel geborgen - Motor an, Leine klargelegt und ab an die Boje. Das Anlegemanöver verläuft nach Plan. Ich erwisch die Boje

mit dem Bootshaken und bin damit beschäftigt die Leine durch die Öse zu fädeln und auf der Bugklampe zu belegen, da bemerke ich einen dunklen, ca. 2 m  langen Schatten, der in ca. 3m Tiefe ganz langsam um die Bojenkette kreiste. Ein HAI schoss es mir durch den Kopf, ich erschrak mächtig, nein Brombachsee........Süßwasser........Hai .....Blödsinn Du spinnst.....Erleichterung.

Stop - du musst noch die Leine fieren, damit das Boot beim Swojen nicht an die Boje stoßen kann. Also Motor Rückwärts, leine 15m fieren, Motor aus, Leine belegen, fertig. Neugierig steh ich am Bug und suche nach dem Schatten im Wasser - JA, da ist er wieder, er kreist noch immer.

Da ich zu weit weg bin um genauer zu sehen was das ist, zieh ich das Boot mit der Leine näher an die Boje ran. In diesem Moment kommt der Schatten gemächlich auf mich zu geschwommen und taucht auf ca. 1m auf. Als er auf Höhe des Bugs an Backbord vorbeizieht kann ich es deutlich erkennen, es ist ein riesiger Fisch.

Das Tier kreist 1 mal um mein Boot und als es an Steuerbord wieder vorbeischwimmt sehe ich an seinem riesigen Maul Barten - also ein WALLER schießt es mir durch den Kopf. Sensationell denke ich und schau ihm neugierig nach. Der Fisch schwimmt ganz langsam wieder zur Boje und beginnt die Algen an der Bojenkette abzugrasen. Ich hol das Handy und mach ein par Bilder, leider ist das sehr schwierig und es gelingt mir nur 1 Beweisfoto.

What a DAY!

Der HAI ist ein WALLER :-)

STORYS

© 2017 by name of site www.SY-MAUI.com I Bernhard Maurer, Gartenstraße 16, 92369 Sengenthal, Germany / Bavaria I  Phone 015128893094